„Do it yourself! #Einfach plastikfrei leben: Selbstgemacht statt gekauft“ von Charlotte Schüler

Klappentext:

Die beliebte Autorin Charlotte Schüler präsentiert in ihrem zweiten Buch mehr als 40 bebilderte Anleitungen für plastikfreie Produkte. Denn die nachhaltigsten Alternativen zu den verpackten Angeboten aus Supermarkt und Drogerie kann jeder ganz einfach selbst zu Hause herstellen.

Ihre vielseitigen DIYs decken alle Bereiche des Lebens ab und helfen dabei, den eigenen Alltag Schritt für Schritt plastikfreier zu gestalten. Ob Make-up, Shampoo, Bodylotion, Waschmittel oder Einkaufstasche: Die Autorin zeigt, wie sich ihre Ideen und Rezepte mühelos in die Tat umsetzen lassen.

Mit zusätzlichen Infokästen, praktischen Tipps sowie Checklisten aus den Bereichen Bad, Haushalt, Lebensmittel und Unterwegs hilft die Autorin ihren Lesern den Überblick zu behalten und ihre Ziele noch besser zu erreichen.

Nachhaltigkeit steht auch bei der Produktion des Buchs im Mittelpunkt. Das umweltfreundliche Apfelpapier wird aus Resten gewonnen, die bei der Saftherstellung entstehen. Bei der Papiergewinnung wird nur erneuerbare Energie verwendet und natürlich ist dieses Buch nicht in Plastik eingeschweißt.

wp-15910402853781034678765.jpg

Meinung:

Nachdem die liebe Madelaine von black nd beautiful das Buch schon vor einiger Zeit in den sozialen Medien erwähnt hatte, dachte ich mir: Das muss ich mir anschauen. Eine gute Idee wie ich finde. Sehr gut gefällt mir, dass das Buch in verschiedene Bereiche wie Bad, Haushalt, Lebensmittel und unterwegs aufgegliedert ist, denn so findet man schnell etwas, wenn man es sucht. Ebenfalls die Checklisten zu Anfang der Kapitel sind sehr nützlich, denn sie sind dabei behilflich das ganze sukzessive für einen selbst umzustellen, zu notieren wo man beginnen möchte, den Überblick über die Planung zu wahren oder einfach weil man Listen mag.

Gerade die Tatsache, dass die Autorin immer wieder erwähnt, dass man diese Umstellungen in seinem Tempo machen soll und seinen eigenen Weg finden soll, finde ich sehr lobenswert. Wie oft bin ich schon an die super Fortgeschrittenen gestoßen, die dann einen auf Moralapostel machen; zumindest gefühlt. Charlotte spricht in dem Buch Dinge an wie „Ökoshaming“ und „Whatauboutism“. Schön und gut, dennoch empfinde ich es oft andersherum. Ich bin nicht gut genug, weil ich noch Plastik Produkte verwende, besitze, wie auch immer. Nur so am Rande, dass man auch anders herum ein schlechtes Gefühl vermitteln kann. Ein Grund weshalb ich solche Lektüre eigentlich meide und dadurch sehr positiv überrascht wurde.

An sich fand ich das Buch sehr lehrreich. Klar kannte ich schon den einen oder anderen Tipp. Seife siedet mein Freund seit 2 oder 3 Jahren selbst, aber was eigentlich der Unterschied zwischen Haarseife und festem Shampoo war mir zuvor nicht klar. Würde ich Schminke benutzten, dann muss ich sagen, ist dieses Buch vermutlich eine Art heiliger Gral, da dieses Thema viel Platz einnimmt und etliche Erklärungen beinhaltet. Was mir hingegen etwas fehlte, war eine nähere Erklärung zu den selbst hergestellten Waschmitteln, denn inwiefern neutralisieren sie Gerüche und beseitigen sie Flecken? Sind sie außerdem für alle Stoffe anwendbar sowie Temperaturen? Als Hundebesitzer und Mensch, der gerne auch mal wandern geht oder auf dem Hintern den Berg runter rutscht, macht man sich zwangsläufig solche Gedanken.

Manche Dinge fand ich sehr erschreckend, obwohl sie so logisch sind: Das Schneidebrett aus Plastik. Logisch, dass man zwangsläufig Reste im Essen hat. Urgs! Informativ fand ich die Aufstellung verschiedener Öle bzw. Fette, denn ich mit meiner super nervigen Haut hatte lange Bedenken die Creme zu wechseln – inzwischen bin ich auch hier umgestiegen und super zufrieden. So habe ich zwar  meine Creme nicht selbst hergestellt, soweit bin ich dann doch noch nicht, aber ich habe auf verschiedene Aspekte geachtet, die ich durch das Buch mitnehmen konnte. Was ich jedoch keinem empfehlen möchte, ist das Brotrezept, da es meiner Meinung nach viel zu viel Hefe beinhaltet. Das geht auch mit weit weniger, wie ich schon vor Jahren bei Lutz Geißler lernen durfte. Ansonsten weiß ich schon jetzt, dass ich noch einiges ändern werde im Laufe der Zeit und bin gespannt wie sich dies auf mein Leben sowie die Gewohnheiten auswirken wird.

Fazit:

Ein geniales Buch um sein Leben bzw. Alltag mit wenig Geld und etwas Eigeninitiative plastikfrei zu gestalten.


Der Schluss:
Autor: Charlotte Schüler
Verlag: Südwest Verlag
Preis: 18,00 €
Seiten: 176
ISBN: 978-3-517-09865-4
weitere Formate: eBook


Wie andere Leser das Buch fanden?

Crashies Wonderland
Buchspinat
Lady’s Bücherwelten

Ein Kommentar zu „„Do it yourself! #Einfach plastikfrei leben: Selbstgemacht statt gekauft“ von Charlotte Schüler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s