Blogtour: „Ruby “ von Katrina Lähn – Charaktervorstellung

Hallo und herzlich willkommen bei Tag 2 der Blogtour zu „Ruby“ von Katrina Lähn

Gestern startete die Tour bei Tina von „Mein Buch, Meine Welt„. Habt ihr dort auch schon vorbei geschaut? Ich fand ihren Beitrag zur Buchvorstellung richtig toll.

Falls nein, dann solltet ihr das unbedingt noch nachholen!

Heute darf ich euch in die Welt der Charaktere entführen und darauf freue ich mich schon wahnsinnig! Da ihr bereits etwas über das Buch als solches erfahren habt und weitere Beiträge folgen, spare ich mir das direkt mal. Schließlich wollt ihr ja nicht eingeschläfert werden, richtig?!

1568268574029365672643.jpg



Ruby– Prinzessin von Arthuro

Alter: 17 Jahre
Haarfarbe: braun (urspr. rot)
Augenfarbe: grün
Größe: 1,63

Als Jugendliche flüchtete sie aus Giarnarni, da sie dem König versprochen war und darauf hatte sie so gar keine Lust. Also versteckte sich auf der Erde, baute sich dort ein Leben auf und gerade, als sie dachte alles sei gut, holt sie die Vergangenheit ein. Ruby ist inzwischen eine starke sowie schlagfertige junge Frau, die sich nicht mehr alles gefallen lässt. Leider kann sie ihr Schicksal dennoch nicht abwenden. Doch sie hört nie auf an ihre Ziele zu glauben. Mit ihrer außerdem lustigen und lockeren Art muss man sie einfach gern haben. Sie weiß sehr gut zwischen gut und böse zu unterscheiden, auch wenn ihr das im familiären Rahmen oft etwas schwer fällt, da sie sich von diesen verraten fühlt – verständlicher weise. Für sie ist es eben einfach wichtiger Mensch zu sein als Mittel zum Zweck – politische Hintergründe interessieren sie schon gar nicht.

Thomas– Erster Ritter 

Alter: 19
Haarfarbe: schwarz
Augenfarbe: braun
Größe: 1,98

Der einst beste Freund von Ruby, könnte es immer noch sein, wenn er nicht gerade der erste Ritter ihrer Familie wäre. Sie stahlen Pferde, sorgten für Durcheinander am Hofe der Arthuros und verbrachten die Schönste Zeit ihres Lebens zusammen. Doch nun wird er als Wachhund abgestellt, der eine Auge auf Ruby haben soll. Diese fühlt sich jedoch verraten, da ihm seine Position und Loyalität wichtiger erscheint als die Freundschaft zu ihr. Dennoch bauen die beiden im Laufe der Geschichte wieder etwas Vertrauen zu einander auf. Und mal unter uns, ich glaube er steht auf sie!

Maximilian aus Aransberg – Grafensohn

Alter: 23 Jahre
Haarfarbe: blond
Augenfarbe: braun
Größe: 1,86

Obwohl Ruby eigentlich nichts von Maximilian wissen will, denn schließlich soll sie ihn heiraten, findet sie in immer anziehender, desto mehr Zeit sie mit ihm verbringt. Warum? Weil er das menschlichste Wesen in ganz Giarnarni zu sein scheint. Selbst vom Tot seiner geliebten Gattin lässt er sich nicht unterkriegen, auch wenn ihm dieser sehr nachgeht. Trotz ihres Ablebens und dem Fehlen einer Mutter sorgt er sich liebevoll um seinen Sohn und sieht dessen Erziehung als seine Aufgabe an. Außerdem geht er einem Beruf nach, dem Ruby ebenfalls sehr angetan ist.

Leon – König

Alter: 33 Jahre
Haarfarbe: grau
Augenfarbe: grau
Größe: 1,96 und schwer übergewichtig

Der König sorgte für einen großen Umbruch im Land. Schien die Welt besser zu machen. Dennoch muss alles nach seinem Willen gehen, und wenn er dafür Gesetzte umschreiben muss oder neu interpretieren. Zudem ist er ein sehr gläubiger Mann. Ruby hat oft darunter zu leiden, da sie sich weder aus Gesetzten noch aus dem Glauben viel macht. Sein vermutlich liebstes Hobby ist es Ruby zu drangsalieren, bloß zu stellen und zu Piesacken. Nebenher versucht er sich noch an diversen politischen Machenschaften und versucht sein Gewicht zu halten – es ist ja schließlich der erste Eindruck, der zählt.

Clara – Zofe

Alter: 19 Jahre
Haarfarbe: schwarz
Augenfarbe: grün
Größe: 1,63

An Sklaven verkauft, vom König errettet. Aufgrund ihres D-Level natürlich nicht verheiratet. Trotz ihrer schweren Schicksalsschläge scheint sie das Leben zu lieben und den Menschen nicht zwingend zu misstrauen. Sie arbeitet am Hofe des König Leon in der Küche und „darf“ außerdem morgens sowie Abends Ruby als Zofe zur Hand gehen. Vermutlich würde Ruby ohne Clara die meiste Zeit in einem Sackleinen verbringen, aber die Zofe geht ihr erfolgreich zur Hand und weiß was gerade angesagt ist.

Margret von Alfred – Baroness

Alter: 31 Jahre
Haarfarbe: braun
Augenfarbe: blau
Größe: 1,70

Bevor Margret in den Adelsstand gelangte, war sie die Nachbarin von Thomas. Als sie sich auf einem Ball wieder treffen ist die Freude groß. Zudem ist Margret eine wahre Bereicherung, da sie die Kunst des Tränke brauen beherrscht. Auch sie ist mehr der menschliche Typ und nicht wie die sonstigen Landesbewohner nur auf Gene beschränkt.


Na, habt ihr bis zum Schluss durchgehalten? Vielleicht auch schon einen Charakter ins Herz geschlossen?
Ich mag sie ja alle durch die Bank weg sehr gerne.


Jetzt möchte ich euch noch einladen an unserem Gewinnspiel teilzunehmen! Es gibt einen tollen Preis zu gewinnen und alles was ihr dafür tun müsst ist:
Überschreibt mir all euer Eigentum!

20190910_1933001546712761.jpg

Okay. Spaß bei Seite!
Beantwortet doch bitte folgende Frage:

Was wäre euch wichtiger: eine tolle Gabe oder Menschlichkeit? 

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Kommentare und würde mich freuen, wenn ihr die Tour weiterhin verfolgt.

Einen wunderbaren Donnerstag und Cheerio,
Wuschel


 

11.09 – Mein Buch, Meine Welt – Start der Tour

12.09 – Nicht noch ein Buchblog! -Who is Who – Charaktervorstellung

13.09 – Jenlovetoread – Schöner lesen – Das Taschenbuch

14.09 – Sarahs Lesewelt – Die Gabe des Glücks – Was ist Glück für dich?

15.09 – Mrs. Darcys reading list – Katrina im Interview

16.09 – Marys Buchstabenwelt – Andere Länder, andere Sitten – Glückssymbole

17.09 – Ina’s Little Bakery – Fantastische Länder und wie wir sie uns vorstellen können – Giarnari


Teilnahmebedingungen

Zu der Teilnahme am Gewinnspiel muss mindestens eine der 7 Gewinnspielfragen auf den teilnehmenden Blogs beantwortet werden. Mit jeder beantworteten Frage sammelt ihr ein Los für den Gewinn. Der Gewinner wird am 18.09 ausgelost und bekannt gegeben. 

Mitmachen kann jeder ab 14 Jahre, mit der Teilnahme gehe ich vom Einverständnis der Eltern aus.

Der Gewinner muss eine gültige Postadresse in der EU haben. Für den Versand wird nicht gehaftet.

Ihr gebt euer Einverständnis, dass euer Name öffentlich genannt wird, im Fall eines Gewinns

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

9 Kommentare zu „Blogtour: „Ruby “ von Katrina Lähn – Charaktervorstellung

  1. Die Charaktere sind ja alle super und so toll beschrieben. Da freut man sich gleich noch mehr auf das Buch. Ich finde Gaben zwar echt toll, aber wenn die Menschlichkeit fehlt 🤷🏼‍♀️ was soll man da noch auf der Welt 😏.

    Liken

  2. Hey.
    Toller Beitrag :)
    Thomas klingt echt sympathisch.

    Zur der Frage – ich glaube, Menschlichkeit ist eine ganz essentielle Grundlage zum Leben. Wer seine Menschlichkeit verliert, wird über kurz oder lang ein egoistischer und vermutlich irgendwann böser Mensch. Da kann die Gabe noch so toll sein.
    Menschlichkeit ganz klar vor einer Gabe.

    Liebe Grüße
    Ramona

    Liken

  3. Guten Morgen, deine Beschreibung der Leute ist toll. Sie sind so gut beschrieben.

    Ich glaube auch das zu jedem Menschen Menschlichkeit dazu gehört. Eine Gabe zu haben ist sicher toll, aber nicht ausgenützt zu werden, nur weil man eine Gabe hat ist schwer.

    Also ich entscheide mich für Menschlichkeit.

    Liebe Grüße Carmen

    Liken

  4. Hallo und guten Tag,

    Danke für den heutigen Beitrag zur Charaktervorstellung.

    Hm, ich musste kurz mal überlegen was Menschlichkeit eigentlich bedeutet….
    Ich denke es bringt es gut auf den Punkt.

    Ein Mensch ist glaube ich, menschlich, wenn er Stärken und Schwächen hat und diese auch zeigt und zugibt…sonst wäre er in meinem Augen eher eine KI oder Computer..und wer will das schon.

    Deshalb setze ich da auch eher auf Menschlichkeit als auf Gabe.

    LG..Karin..

    Liken

  5. Die Charaktere machen ja noch mehr Lust auf das Buch :-O

    Ganz klar Menschlichkeit, was nützt eine tolle Gabe, wenn der Begabte seine Menschlichkeit verliert und dann wahrscheinlich nur mist mit der Gabe macht?

    Liebe Grüße
    Yvonne

    Liken

  6. Hallo und herzlichen Dank für diesen schönen Beitrag zur Blogtour! Ich denke, Menschlichkeit ist wichtiger als eine tolle Gabe. Denn ohne Menschlichkeit nützt die beste Gabe nichts, denn man könnte sie – ohne Menschlichkeit – nicht richtig einsetzen und sinnvoll nutzen.

    Liebe Grüße
    Katja

    Liken

  7. Hi!
    Ein wirklich interessanter Beitrag, der das Buchwerk noch ein Stückchen näher bringt!

    Mir persönlich ist Menschlichkeit eigentlich sehr wichtig. Wobei ich, nach längerer Überlegung, auch auf der Seite der Gabe stehen würde.
    Manchmal steht einem auch die Menschlichkeit im Weg, z. B. Du möchtest etwas nicht, sagst aber zu, weil es andernfalls, menschlich gesehen, totaler Mist wäre.
    Also würde ich nach reiflicher Überlegung die Gabe wählen. Wer sagt denn, dass die Gabe nicht die Aktivierung der Menschlichkeit wäre?! :)

    Lieben Gruß
    Ruby

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s