„Der Käfig: Entkommen ist tödlich“ von Mike Chick plus Gewinnspiel

Hallo und herzlich Willkommen Menschen!
Solltet ihr Mike Chick noch nicht kennen, dann hüpft doch direkt mal zu ihm rüber -> *hier*.
Ein unglaublich sympatischer Kerl, der meine Leidenschaft für David Nathan teilt. Wir hoffen jetzt einfach gemeinsam, dass sich dieser überraschenderweise anbietet um sein Buch zu vertonen Ansonsten hat er dafür gesorgt, dass meine Wuli weiter wächst – „Sie“ bzw. „Misery“ ist sein Lieblingsbuch von King – und ich hoffe selbst noch viel von ihm lesen zu dürfen, denn sein Buch hat mich echt gepackt.

Darum geht’s:

Marcus Nolte glaubt einen Schutzengel vor sich zu haben, als er Eddie Gal begegnet. Der alte Mann lässt ihn in sein Haus. Er bietet ihm Schutz vor dem Schneesturm, eine warme Mahlzeit – und setzt ihn unter Drogen.
Als Marcus zu sich kommt, ist seine Welt ein Alptraum. Eingesperrt in einen Käfig, gibt es kein Entrinnen. Und er ist nicht allein. Eddie Gal beherbergt viele, Frauen wie Männer. Sogar ein junges Mädchen. Und das Schlimmste: Er hat etwas mit ihnen vor.
Kann Marcus dem Grauen entkommen?

Da war Dunkelheit. Und da war Schmerz. Brennender, pochender Schmerz. Nicht lokalisierbar und doch mitten in ihm. Mehr wusste er nicht.

Meinung:

Ich muss gestehen, dass ich schon lange keinen Thriller mehr gelesen habe, der mich derart gefesselt hat. Mike Chick hat mir Bilder in den Kopf gepflanzt, die mehr als grenzwertig waren. Dabei kamen die Details tatsächlich erst viel später. Gut gefiel mir außerdem, dass die Geschichte detailliert erzählt wird, aber nicht zu ausschweifend. Besonders unter die Haut ging mir mitunter die Nähe zum Schauplatz. Wenn man sich vorstellt, dass so etwas nur eine Stunde von einem entfernt passieren kann – gruselig. Zu Anfang hatte ich einige Szenen aus dem Buch „Tiere“ von Simon Beckett im Kopf, während ich gegen Ende hin des Öfteren an Hitchcocks „Psycho“ denken musste, wenngleich man auf die berühmte Duschszene – glücklicherweise – vergeblich wartet. Was aber stets präsent war, war der Rhythmus und die Stimme von David Nathan – klingt blöd, ist aber so.

Sehr schön fand ich, dass nicht einfach eine schnöde Geschichte zu einem Mann erzählt wurde, der Menschen in Käfigen hält, sonder auch die Geschichte des Mannes. Diese fand ich unglaublich spannend, besonders, weil Eddie einfach sehr speziell ist und der Autor hier deutlich zeigt, dass man nicht böse geboren wird. Hier hätte man vermutlich noch ein bisschen mehr Sog erzeugen können, wenn die jeweiligen Kapitel enger mit einander verstrickt gewesen wären, da dies oft den Effekt hat, dass man wissen möchte, wie es gerade in der anderen Zeitlinie weiter geht. Ein kleiner Dämpfer gab es bei mir am Schluss, als angedeutet wurde, wie lange Eddie so lebt. Das fand ich ein klein wenig unrealistisch, zumindest für so ein dicht besiedeltes Land wie Deutschland, aber gut, es passiere schließlich ständig Dinge, bei denen man nicht gedacht hätte, dass sie passieren können.

Ich weiß gar nicht was ich noch groß sagen soll, außer, dass ich das Buch regelrecht verschlungen habe. Stil, Handlung, Spannung und was noch alles dazu gehört haben einfach gepasst. Mir hat sich zwar ab und an mal der Magen gedreht, aber das liegt vermutlich einfach daran, dass ich diese Art der Lektüre nicht mehr gewohnt bin. Ich würde mir auf jeden Fall wünschen mehr von dem Autor zu lesen.

Fazit:

Ein spannender Psycho-Thriller über die Manipulierbarkeit des Menschen und deren Auswirkungen.


So, und wie erwähnt, gibt es heute auch noch ein kleines Gewinnspiel!
Was es zu gewinnen gibt? Insgesamt verlose ich 3 eBooks von „Der Käfig: Entkommen ist tödlich“ von Mike Chick.

Was ihr dafür tun müsst?*

Wie haben eure Eltern euch mit ihrer Erziehung geprägt?
Habt ihr vielleicht einen bestimmten Tick, denn ihr dadurch nicht mehr weg bekommt?

Ich könnte es ehrlich gesagt gar nicht so genau sagen, auf jeden Fall haben sie mich geprägt, jedoch musste ich auch vieles selbst lernen, in der Hoffnung, dass es korrekt ist. Es gibt auch einige Dinge, bei denen ich früher gesagt habe, dass ich es so nie machen würde, das heute aber anders sehe, einfach weil es doch richtig war. Was ich auf jeden Fall gelernt habe, dass man Menschen nicht damit hilft oder sie zu einem besseren Menschen macht, wenn man sie „einsperrt“, weil sie sich dann nur noch mehr distanzieren, besonders in jungen Jahren. Reden ist unglaublich wichtig und ich denke, wenn man das richtig macht, dann versteht einen der Nachwuchs auch. Aber ich kann da bekanntlich ja eh nicht mit reden, als kinderloser Mensch.

Das Gewinnspiel wird zeitgleich auf Instagram (entsprechend bestehen doppelte Gewinnchancen) stattfinden und läuft bis kommenden Sonntag, dem 12.09.2021 um 23:59 Uhr. Der Gewinner wird voraussichtlich am Montag, dem 13.09.2021 benachrichtigt.

(Da ich meine Beiträge immer auf Facebook teile, sei erwähnt: Eine Teilnahme ist NUR über Instagram oder den Blog möglich!)


Der Schluss:
Autor: Mike Chick
Verlag: Piper Digital
Preis: 16,00 €
Seiten: 388
ISBN: 978-3-492-50501-7
Altersempfehlung: ab ? Jahren
weitere Formate: eBook


*Teilnahmebedingung:

  • Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis der Eltern.
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden.
  • Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht.
  • Keine Haftung für den E-Mail- und Postversand. (Dieser erfolgt voraussichtlich über den Verlag.)
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Ausgelost wird per Zufallsprinzip.
  • Zu gewinnen gibt es 3 eBooks von „Der Käfig: Entkommen ist tödlich“ von Mike Chick
  • Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis der Eltern.
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden.
  • Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht.
  • Bitte darauf achten eine Mail Adresse zu hinterlassen oder sich im Gewinnfall innerhalb einer Woche zu melden, denn ansonsten verfällt der Gewinn.
  • Das Gewinnspiel läuft vom 08. September 2021 – 12. September 2021 um 23:59 Uhr.
  • Pro Beteiligung kann ein Los gesammelt werden (Instagram und „Nicht noch ein Buchblog“ – Keine Teilnahme über Facebook.) – Gewinnen können insgesamt 3 Personen.
  • Die Verlosung steht in keiner Verbindung zu WordPress, Instagram oder den Verlagen/ dem/ der Autor/in. Der Gewinn wird lediglich vom Verlag gestellt.
  • Der Gewinner wird voraussichtlich am 13.09.21 per E-Mail bzw. Privatnachricht benachrichtigt.(Je nachdem wo ich gerade bin, kann es sich auch verzögern. Die Erfahrung sagt: Wenn du im Urlaub Internet brauchst, dann hast du keines.)
  • Die Gewinnspielfrage/ -aufgabe muss beantwortet/ erfüllt werden.
Werbung

2 Kommentare zu „„Der Käfig: Entkommen ist tödlich“ von Mike Chick plus Gewinnspiel

  1. Die Frage ist echt interessant, wie die Erziehung meiner Eltern mich geprägt hat…
    Zum Einen dadruch, dass ich die Erziehung meines Kindes anders machen wollte und auch gemacht habe, als meine Eltern bei mir.
    Zum Anderen dass ich schnell aus dem Elternhaus ausziehen wollte und dies auch getan habe, aber vielleicht doch zu einem hohen Preis, weil ich vielleicht die eine und andere dumme Entscheidung in diesem Zusammenhang getroffen habe.
    Aber im Nachhinein ist Mensch immer schlauer…
    Ticks wegen der Erziehung meiner Eltern… lach… nicht wirklich…
    oder vielleicht doch…?…
    Meine Buchliebe schon von klein an.. war für meine Eltern unverständlich und auch öfters ein Dorn im Auge.
    Genauso meine Liebe für fellige Vierbeiner… (Hund und Katz)…grins…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s