„Im Land der Nuria“ von Annina Safran

!Achtung!
Es handelt sich um Band 3 einer Reihe, der nicht unabhängig gelesen werden kann.

Und falls es jemanden interessiert, gibt es auf Buchszene noch ein großartiges Interview mit Annina. -> *klick*


Klappentext:

Als die 15-jährige Ludmilla im Haus ihrer Großmutter das verbotene Zimmer betritt, offenbart sich ihr die magische Welt Eldrid, in die sie durch einen Spiegel eintauchen kann. In Eldrid erwartet Ludmilla eine zerrüttete wunderschöne Welt. Magische Wesen, abhängig von dem Licht ihrer Welt, kämpfen gegen die Dunkelheit. Allen voran die Spiegelwächter. Zamir, der Schöpfer der Dunkelheit, will die Macht an sich reißen und hat gefährliche Verbündete. Er erschuf Godal, den übermächtigen lebendig gewordenen Schatten, der Angst und Schrecken in Eldrid verbreitet. Ludmilla wird von den Spiegelwächtern zu Hilfe gerufen, um Godal einzufangen. Aber Zamir beschwört ein Unheil in Eldrid herauf, das die Pläne der Spiegelwächter durchkreuzt. Der Kampf gegen die Dunkelheit beginnt. Ob die wissenshungrige und ziemlich impulsive Ludmilla ihre Mission wird durchführen können? Auf die Helden von Eldrid warten Geheimnisse, Prophezeiungen und gefährliche Abenteuer.

Meinung:

Gleich zu Anfang möchte ich erst mal loswerden, dass ich absolut begeistert bin von der Entwicklung der Autorin. Durch den jeweiligen Rückblick im Buch wird zwar das Wissen über die Geschichte etwas aufgefrischt, aber andere Dinge wie Stil usw. bleiben dennoch wage in Erinnerung. Man weiß noch, dass man das Buch mochte. Punkt. Da ich erst vor kurzem das Hörbuch zum ersten Band genossen habe, durfte ich hier jedoch klare Änderungen feststellen. Es fühlte sich einfach noch runder an. (Was jetzt aber keinesfalls heißen soll, dass ich den ersten Band deswegen jetzt schlechter finde!) Man fühlte sich einfach noch mehr zuhause als sowieso schon.

Die Geschichte selbst nimmt interessante Formen an, wir lernen noch mehr über die Welt von Eldrid, reisen in fremde Gebiete und auch Ludmilla bleibt nicht untätig, denn sie lernt weiterhin Dinge über ihre Fähigkeiten, wodurch sie sich sowie ihre Freunde überrascht. Es hat wieder unfassbar viel Spaß gemacht durch die Gegend zu reisen, wobei so manches hin und her auch für mich als Leser etwas ermüdend war, aber dafür gibt es ja die Macht des Schnelllaufens. (Schlechter Witz, aber ich fand’s lustig.) Ach, und natürlich lernen wir auch noch die nächste Spiegelfamilie kennen. Wer dachte, dass Ludmillas Spiegelbild anstrengend sei, der sollte sich hier auf gute Unterhaltung einstellen. Ich bin auf jeden Fall schon unglaublich gespannt auf den vierten Band, der vermutlich bald erscheinen wird und welche Überraschungen Annina noch so in Petto hat. Auch der dritte Band der Saga von Eldrid ist wieder richtig gut gelungen.

Fazit:

Eine wundervoll bebilderte Fortsetzung. Ein erneuter Ausflug nach Eldrid lohnt sich.
Zudem regen diverse Parallelen zu unserer (Ellenbogen-) Gesellschaft sehr zum Nachdenken an.


Der Schluss:
Autor: Aninna Safran
Verlag: Nova MD
Preis: 11,99 €
Seiten: 336
ISBN: 9783966988797
weitere Formate: eBook

Die Reihe:
Band 1: Der Spiegelwächter
Band 2: Die Suche nach dem Schattendorf
Band 3: Im Land der Nuria
Band 4: Die Jagd nach dem Willomitzer – ET: 2021
Band 5: „?“ – ET: 2022


Wie andere Leser das Buch fanden?
Gedanken Vielfalt
Buchfee

Ein Kommentar zu „„Im Land der Nuria“ von Annina Safran

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s