Lesemonat März 2021

Geschwätz

Vielleicht sollte ich nach jedem Lesemonat anfangen einen Neuen zu schreiben, denn unterm Monat fällt mir immer ganz viel ein, dass ich erzählen könnte, aber wenn er dann vorbei ist habe ich natürlich keinen Plan mehr was es denn nun eigentlich war. Glück für euch! In letzter Zeit kamen mir auch immer mal wieder Ideen für Beiträge, die keine Rezensionen sind. Beispielsweise würde ich gern das Thema Leserunden aufgreifen. Doch aktuell fehlt mir wirklich die Lust mich hinzusetzen zum Schreiben. Okay, eigentlich fehlt mir für so einiges die Lust. Erst dieses Wochenende habe ich mich aufgerafft und mal die ganzen Leseknochen Teile zurecht gemacht. Ich bin gespannt wie lange es dauert, bis ich sie fertig habe. Solltet ihr also jemals in der Hinsicht von mir wollen: Setzt mir Fristen. Das ist kein Witz. Damit arbeite ich wirklich am besten.

Da fällt mir aber tatsächlich noch ein Punkt ein, den ich erzählen wollte. Und zwar, vielleicht hat es schon jemand entdeckt, darf ich mich jetzt offiziell „Piper.digital Bloggerpate“ schimpfen. Wie das kam? Das weiß ich auch nicht so recht. Piper hatte einen Aufruf gestartet, ich befand mich in einem Zustand geistiger Umnachtung, schrieb einfach darauf los und bekam dann tatsächlich eine Zusage. Ich bin schon super gespannt was da tolles auf mich zukommt. Den ersten Vorschlag habe ich schon bekommen und freue mich richtig darauf, denn im Bereich Chick-lit habe ich echt schon ewig nichts mehr gelesen. Vielleicht kann ich euch mit dem Lesemonat April schon mehr erzählen. Es liest sich auf jeden Fall richtig unterhaltsam.

So, und weil ich ja unter Druck am besten arbeite, habe ich eben beschlossen, dass es kommenden oder spätestens den darauf folgenden Mittwoch (14.04.) das bereits im letzten Monat erwähnte Gewinnspiel geben wird. Butter bei die Fische! Ich geh jetzt mein langes Wochenende weiter genieße und hoffe, dass ihr das genauso macht.

Neuzugänge

TitelAutor
Das Licht der FantasieTerry Pratchett
Das Lied der NachtC. E. Bernard
Die Krone der DrachenAnne Buchberger
Mordsand Romy Fölck
Wie du erfolgreich wirst, ohne die Gefühle von Männer zu verletztenSarah Cooper
Arthur und der schreckliche ScheuchJenny McLachlan
WinterhausBen Guterson
Thyra – Die Wächterin der Hexen Laura Misellie
London Dark: Die ersten Fälle des Scotland YardBenjamin K. Scott
SelkieAntonia Neumayer
Wild Flower – Die Gesetzlose Charlotte Nicole Davis 
Die Romanfabrik von ParisDirk Husemann
Spuken für AnfängerS. E. Harmon 
Fair PlayKerstin Gulden
The Secret of the Dead SheepTamsyn Muir
Kleine Wunder um MitternachtKeigo Higashino

Gelesen

1.„Geliebter Gevatter Tod“ von Veronika Caver: Eine sehr intensive Geschichte über die Liebe, das Leben und den Tod. Wie alles zusammenhängt und doch ganz weit voneinander entfernt ist. Kein Kitsch, sondern einfach nur das Leben.
2.Aurora erwacht“ von Amie Kaufmann und Jay Kristoff: Ein tolles Sci-Fi Abenteuer für jung und alt mit diversen Parallelen zu anderen Werken und doch einzigartig.
3.Ophelia Scale 2 – Der Himmel wird beben“ von Lena Kiefer: Ich bleibe dabei, dass die Stroyline einfach genial ist, aber der Rest eher für die Tonne – zumindest aus meiner Sicht.
4.Lia Sturmgold – Das Geheimnis der Meereselfe“ von Aniela Ley: Noch süßer als der erste Band und eine absolut zauberhafte Geschichte. Ich hoffe ja sehr, dass die beiden niemals ihre Körper zurück tauschen, einfach damit ich noch ganz viel mit Lia und den anderen Mädels aus der Nachtwabe erleben kann.
5.„Wie du erfolgreich wirst, ohne die Gefühle von Männern zu verletzten“ von Sarah Cooper: Ein sehr unterhaltsames Buch über die Klischees zwischen Frauen und Männer. Viel Ironie, viel Augenzwinkern und ein kleines Quäntchen Wahrheit was verschiedenen Verhaltensmuster angeht. Und als Sahnehäubchen ist das ganze noch sehr toll illustriert, damit es auch die männlichen Leser verstehen. (Anmerk der Redaktion: Text wurde von der männlichen besseren Hälfte als nicht anstößig abgesegnet.)
6.Hidden Worlds 2 – Die Krone des Erbens“ von Mikkel Robrahn: Klare Steigerung zum ersten Band. Viele tolle Wesen, eine großartige Welt und von mir aus können wir direkt in den August springen zu dem abschließenden dritten Band.
7.„Doktor Maxwells skurriles Zeitexperiment“ von Jodi Taylor: Wieder besser als Band 2. Hat mich ganz klar richtig abgeholt, sodass ich nun dem vierten Band entgegen fieber. Die Geschichte um Troja lies mich oft den Atem anhalten. Wenngleich die Autorin keine historischen Romane schreiben möchte – also jene, die auf recherchierten Tatsachen beruhen -, so hat sie hier doch die Geschehnisse aus der Sicht von Maxwell sehr intensiv bebildert und glaubhaft dargestellt.
8. „Die Clans von Tokito – Lotus und Tiger“ von Caroline Brinkmann: Ein temporeiches Abenteuer mit toll gezeichneter Welt sowie Charaktere. Beim Lesen wollte ich es nicht aus der Hand legen, aber am Ende war ich nicht ganz zufrieden. Zwar passiert vieles, aber irgendwie ist das Ende etwas sehr abrupt und übereilt.

Abgebrochene Bücher

Keines.

Gehörte (SUB-)Bücher: 

  1. „Alte Sorten“ von Ewald Arenz: Ein absolut einnehmendes Buch über zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich im Grunde doch so gar nicht unterscheiden. Ich habe es buchstäblich verschlungen. Klare Empfehlung. Sprachlich wie auch von der Geschichte her.
  2. „Lias und der Herr der Wellen“ von Akram El-Bahay: Herrliche Geschichte! Für den einen oder anderen Leser / Hörer (weiblich wie männlich) sicher etwas vorhersehbar, aber welche Geschichte für Kinder ist das nicht?! Ich mag ja Geschichten die in Geschichten spielen sowieso sehr gern.
  3. „Das Buch der Phantasien: Buchwächter 1“ von Andreas Hagemann: Auch hier geht es um die Geschichte, oder besser gesagt um die Phantasien. Doch schlussendlich bestehen doch die Geschichten aus Phantasien, oder nicht?! Die Charaktere sind einfach urkomisch und ich hoffe sehr, dass die weiteren Bände ebenfalls vertont werden – ansonsten werde ich eben die Bücher lesen müssen.
  4. „Feenlicht und Krötenzauber“ von Halo Summer: Unterhaltsam, kurzweilig, witzig, aber kommt meiner Sicht nach nicht an „Aschenkindel“ ran. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass das Setting super düster wirken soll – auch durch die Namen -, aber irgendwie kam das nicht wirklich bei mir an. Eigentlich kam da an sich wenig bei mir an.

Aktuelles und zukünftiges

Aktuell lese ich bzw. habe ich begonnen:

  1. „Jonathan Strange & Mr. Norell“ von Susanna Clarke (ca. 142 von 1.056): Bisher gefällt es mir mega gut! Da ich es mit einer Instagram Bekanntschaft lese, bin ich aktuell nicht sehr weit gekommen. Da es sich jedoch um ein Rezensionsexemplar handelt, werde ich wohl im kommenden Monat alleine weiter lesen müssen, da ich derzeit das akute Bedürfnis habe mit diesen ins Reine zu kommen. Außerdem tue ich mich schwer, wenn ich immer wieder so extrem aus der Geschichte gerissen werde.
  2. „Mordsand“ von Romy Fölck (quasi beendet): Wieder ein schön bebilderter Krimi aus Romy Fölcks Feder. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass es mich aber wenig abgeholt hat. Die Geschichte plätschert so vor sich hin. Die Rückblicke finde ich mega spannend. Die Auflösung ist ganz nett, aber der Weg dahin ist holprig und wirkt konstruiert. Vielleicht ist die Zeit der Krimis für mich nun endgültig erst einmal vorüber, außer sie spielen irgendwann im Vikorianischen.
  3. „Der Gebannte – Das Reich der blauen Flamme 1“ von Alexey Pehov (ca. 25%): Toll geschrieben und auch super vertont. Bisher sehr spannend. Durch verschiedenen Sichtweisen bekommt man einiges aus der Welt mit. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht.
  4. „The Secret of the Dead Sheep“ von Tamsyn Muir (erst angeschnuppert): Gut und verständlich zu lesen. Tolle Aufgaben. Ich bin gespannt ob und wann ich verzweifel. Bisher macht der Lernkrimi wirklich Laune.

Was ich lesen möchte:

  1. „Kleine Wunder um Mitternacht“ von Keigo Higashino
  2. „Spuken für Anfänger“ von S. E. Harmon
  3. „Das Lied der Nacht“ von C. E. Bernard
  4. „Cassardim – Jenseits der schwarzen Treppe“ von Julia Dippel
  5. „Die Hexenjägerin – Der Zirkel der Nacht“ von S. A. Hunt

Der Monat in Zahlen
7 Bücher gelesen
3.036 Seiten
16 Neuzugänge
4 gehörte (SUB-)Bücher
306 auf dem SUB

Bis dahin, cheerio und schöne Lesestunden!

Ein Kommentar zu „Lesemonat März 2021

  1. Schönen guten Morgen!

    Da bin ich ja mal gespannt ob du dich dann den Themen widmen wirst, die dir so eingefallen sind :) Ich hab auch öfter mal welche im Kopf, aber keine Motivation darüber zu schreiben bzw. fällt mir dann grade nicht wirklich was ein, wenn ich Zeit habe *lach*

    „Das Lied der Nacht“ ist auch bei mir eingezogen und auch schon gelesen. Ich fands super! Den Stil muss man halt mögen, der ist schon sehr außergewöhnlich, passte aber für mich perfekt!
    „Winterhaus“ hab ich auch schon länger auf der Wunschliste, da bin ich auf deine Meinung gespannt!
    Oh, und ein Pratchett! Nicht grade ein Lieblingsband aus der Scheibenwelt, der bei dir eingezogen ist, aber ich bin ja insgesamt ein Fan und lese die Reihe grade als re-read. Wobei „grade“ nicht das richtige Wort ist *lach* Bei der Menge an Büchern dauert das schon etwas, wenn man „nur“ eins pro Monat liest, aber mittlerweile hab ich schon einige geschafft :)

    Aurora erwacht klingt auch toll. Von Jay Kristoff kenne ich bisher ja noch nichts, aber das möchte ich definitiv ändern!
    Jonathan Strange wartet bei mir auch schon dringend, gelesen zu werden, da freue ich mich sehr drauf! Allerdings lese ich grade The Stand (mit 1400 Seiten) und ich möchte nur einen solchen Wälzer pro Monat lesen, also wird J. Strange wohl im Mai dran kommen.

    Hab noch einen schönen Feiertag heute und ich wünsch dir einen lesereichen April!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s