„Bendic Liras – Rost & Gebein“ von Kirsten Storm

 

!Achtung!
Es handelt sich um Band 2 einer Reihe.
(Wobei ich der Meinung bin, dass er gut unabhängig zu lesen ist und die Rezension somit wenig bis kein Spoiler zum ersten Teil enthält.)

Aktuell gibt es exklusiv das eBook auf Amazon, aber die Printausgabe ist bereits in der Vorbereitung. 


Klappentext:

»Geheimnisse umgeben die Lysanth wie uns die Luft zum Atmen.«

Bendic Liras ist kein Mensch. Er gehört zu den Lysanth, jenen Ausgestoßenen, die Chaos und Tod über die Erde brachten. Gemeinsam mit seinem Daimos Aris, dem Drachengeschöpf an seiner Seite, muss er sich in der Muttersphäre behaupten.

Als Bendic ein kleines Mädchen vor dem Ertrinken rettet und einen pulsierenden Stein im Meer entdeckt, ahnt er nicht, dass dies sein Schicksal vorherbestimmt. Er wird in die Slums von San Francisco abgeschoben und für Bendic beginnt ein Versteckspiel mit dem Gesetz. Für den Traum von einem besseren Leben ist er bereit, fast alles zu tun. Seine Prinzipien geraten jedoch ins Wanken, als er Ruby Blayke begegnet.

wp-16115091045788900530761252687875.jpg

Meinung:

Wer Ruby Blayke gelesen hat und begeistert war, der wird sich nun noch mehr freuen, denn endlich erfahren wir die Geschichte des mysteriösen Bendic Liras. Darum bekommen wir auch nicht viel neues aus dem Leben von Ruby mit, denn hier erlebt man die die komplette Geschichte noch einmal, nur aus anderer Sicht. Was mich absolut fasziniert hat, war, wie viele Berührungspunkte, welche die Beiden eigentlich hatten bevor sie sich bewusst begegneten. Im Allgemeinen fühlte sich das Lesen ein bisschen wie Heim kommen an. 

Doch es gab noch einige andere faszinierende Momente, denn man erlebt zwar nichts neues aus dem Leben von Ruby, aber die Welt ist eine ganz andere, wo doch beide Geschichten auf der Erde spielen. Wie der Klappentext schon verrät, sind die Lysanth ein eher gefürchtetes Volk aufgrund des einen oder anderen Fehltritts in der Vergangenheit und diversen Vorkommnissen. Somit kann Bendic nicht ein so unbeschwertes Leben führen wie ein gewöhnlicher Mensch.

Es gibt einiges zu lachen, besonders durch den Daimos Aris, der gelegentlich vielleicht ein klein wenig an Lümian aus den „Wünsch dir was“ Büchern erinnert. Sein Humor ist absolut spitze und lockert vieles auf, er kann aber auch anders. Es gibt aber einige Szenen, in denen man die Luft anhalten möchte oder die Augen feucht werden. Und es gibt ganz viel zu staunen, denn man sieht die Welt der Lysanth aus einem ganz anderen Blickwinkel als in „Ruby Blayke“.

Wie schon so oft erwähnt, liebe ich den Stil von Kirsten Storm, denn er holt mich immer direkt ab, befördert mich in die Geschichte und hält mich dort bis zum Schluss- schnörkellos und Detail verliebt. Die Charaktere wirken authentisch, sind liebevoll gezeichnet, genau wie das ganze drumherum. Ich bin schon unfassbar gespannt wie es nun weiter geht und fiebere Band 3 schon gespannt entgegen. 

Fazit:

Wer gerne mal eine Dystopie der andere Art lesen möchte, der sollte ganz klar zu diesem Buch greifen. Eine bildgewaltige futuristische Welt und eine Geschichte, die mir des Öfteren den Atem raubte.


Der Schluss:
Autor: Kirsten Storm
Verlag: NovaMD
Preis: 3,99
Seiten: 488
ISBN: –
ASIN: B08Q7RMVSR
weitere Formate: –

Die Reihe:
Band 1: Ruby Blayke – Feuer & Asche
Band 2: Bendic Liras – Rost & Gebein
Band 3: Sphere Dive – Blut & Träume
Band 4-5: ?


Wie andere Leser das Buch fanden?
Lilis Lesemomente
Bücher aus dem Feenbrunnen

2 Kommentare zu „„Bendic Liras – Rost & Gebein“ von Kirsten Storm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s