„Catching Magic 1: Berührt von der Dunkelheit“ von Anna-Sophie Caspar

Klappentext:

Nur mit Mühe und Not gelingt es den drei Schwestern Blake, Nell und Lucy, sich mit zwielichtigen Nebenjobs über Wasser zu halten. Ihr vermeintlich seriöser Auftritt in einer Fernsehshow über Geisterjäger sitzt ihnen noch in den Knochen, da erhält Blake ein unerwartetes Angebot von dem düsteren und verschlossenen Skylar Morrell. Die Schwestern sollen sich für ihn auf die Suche nach verschollenen magischen Artefakten begeben. Das klingt eindeutig verrückt – und lukrativ. Während ihre Schwestern noch zögern, begibt sich Blake mit Skylar auf einen Pfad, der weitaus gefährlicher ist, als sie ahnt. Denn einmal im Sog der Magie, kann man sich diesem nur schwer entziehen … 

Meinung:

Das mir die Liebesgeschichte in dem Buch unnötig erscheint, brauche ich sicher nicht erwähnen. Wobei diese eher nebenbei läuft. Lediglich diese Knusperknistergehabe fand ich wie immer etwas lächerlich. Sei’s drum. Die Geschichte selbst fand ich richtig cool, zumindest die Idee. Die Umsetzung war eher etwas für Menschen mit einem schlechten Gedächtnis, so kam es mir vor. Das soll kein Vorwurf sein, das ist ja öfter in Büchern so, nur ich für meinen Teil brauche nicht x-mal lesen, dass man sich dem Sog der Magie besonders nach dem Berühren von 2 Gegenständen noch schwerer entziehen kann. Keine Sorge, das ist kein wirklicher Spoiler, versprochen. Zudem werdet ihr es in dem Buch gefühlt so oft lesen, dass euch die eine Erwähnung hier vermutlich lächerlich vorkommt.

Okay, ich fange schon wieder so böse an. Wie gesagt, die Liebesgeschichte war okay, was mich sehr positiv überrascht hat. Also für mein Lesewohlfühlpegel ein ganz klares extra Sternchen. Zudem war die Geschichte schnell weg gelesen, unterhaltsam und gut aufgezogen. Etwas anstrengend fand ich stellenweise die ganze Geheimniskrämerei, welche aber schlussendlich doch Sinn macht. Die Idee mit den magischen Gegenständen fand ich absolut entzückend. Man stelle sich doch mal vor… okay, mir fällt kein passendes Beispiel ein, aber die aufgeführten Artefakte in der Geschichte sind einfach klasse. Eigentlich ist es hier richtig fies, dass der Klappentext so wenig verrät, weil ich mich schon gerne etwas über dies oder jenes auslassen möchte.

Die Charaktere fand ich ebenfalls interessant, besonders Nell gefiel mir gut. Blake war mir schon einen Ticken zu blauäugig und Lucy hat definitiv einen Baum im Hintern. Skylar gefiel mir, weil er einfach authentisch wirkte. Er folgt zwar den Regeln, aber hinterfragt diese auch. Alles in allem ist es ein sehr tolles Buch für zwischendurch und ich traue es mich gar nicht zu sagen bzw. zu schreiben, aber ich bin schon etwas sehr neugierig auf den zweiten Band. Denn es wurde genau so viel verraten, dass man erstmal zufrieden gestellt ist und so viel verheimlicht, dass man dran bleiben möchte.

Fazit:

Ein unterhaltsames Urban Fantasy Abenteuer über den Sog der Magie, geheime Bruderschaften und Mädchen für’s Grobe.


Der Schluss:
Autor: Anna-Sophie Caspar
Verlag: Impress (Carlsen)
Preis: 3,99 €
Seiten: 380
ISBN: 978-3-646-60627-0
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
weitere Formate: –

Die Reihe:
Band 1: Berührt von der Dunkelheit
Band 2: Verbunden im Licht


Wie andere Leser das Buch fanden?
The Reading World
Bibilotta
Vikis Bücherblog
Bücherfarben
Nadines Lesewelt

2 Kommentare zu „„Catching Magic 1: Berührt von der Dunkelheit“ von Anna-Sophie Caspar

  1. Hallo,
    hej vielen Dank für das Erwähnen in deinem Blog, mit Link sogar.

    Deine Rezi ist toll und ich kann deine Kritikpunkte durchaus verstehen. Freu mich aber auch, dass es dir trotzdem Gefallen hat. Nun bin ich gespannt ob du auch noch nach den zweiten Band greifst.

    Liebe Grüße
    Viki

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu,
      gerne! Ich habe das irgendwann mal bei anderen Bloggern gesehen und finde es eine schöne Idee sich untereinander zu vernetzten. Da ich persönlich oft über’s Handy lese, fehlt mir gern die Muse zu kommentieren, deswegen ist das einfach mein Beitrag dazu…haha… :D
      Ich denke schon, wenngleich es etwas dauern kann, da ich aktuell noch einiges zu lesen habe. Vielleicht nächstes Frühjahr.
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und lass es dir gut gehen.
      Liebe Grüße, Yvo

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s