„Welcome to the Jungle“ von Christine Heimannsberg

Da das Buch aktuell eigentlich nur bei Amazon gelistet ist, habe ich euch die Seite der Autorin verlinkt, worüber man auch das Buch beziehen kann. Wer Interesse hat, der kann sich auch gerne mal den Newsletter anschauen. Ich habe ihn nun schon 2 mal empfangen und er gefällt mir. Keine Werbung, einfach Informationen.


Klappentext:

Bücher zu schreiben ist eine Sache – sie so professionell wie ein Verlagsbuch zu veröffentlichen, eine andere. Du kannst dich monatelang durch Internetforen und Zeitschriften arbeiten oder du kannst dieses Buch lesen.

Inklusive Interviews mit den Bestseller-Autorinnen und Selfpublisherinnen Poppy J. Anderson und A.D. Wilk sowie der Erfolgsbloggerin Juliette von Recensio Online (Buchblog-Award Finalist 2018 und 2019, sowie „Planet Award 2019“ Gewinner bei Radio Planet Berlin).

Wenn du noch nie ein Buch veröffentlicht hast, wirst du dich in Kürze mit Lektorat, Testlesern, Buchsatz, dem perfekten Cover, Klappentext und Markenpositionierung beschäftigen. Das kann überwältigend sein und viele Nerven kosten, vor allem, wenn du dir jede Information von verschiedener Stelle zusammensuchen musst.

Wenn du bereits im Selbstverlag veröffentlichst, fragst du dich vielleicht, wie du noch professioneller und gezielter deine Bücher an den Markt bringst. Sicher sind dir schon viele Marketingoptionen begegnet. Aber welche sollst du auswählen, welche passen zu dir?

All diese Fragen beschäftigten auch mich, als ich meinen ersten Roman Gelobtes Land – Hoop veröffentlichte. Trotz jahrelanger Erfahrung als Drehbuch- und Hörfilmautorin musste ich feststellen, dass mich die Zusammenarbeit mit Sendern und Redakteuren auf das Abenteuer Selfpublishing ungefähr so gut vorbereiteten wie ein Ponyhof auf das Überleben im Dschungel. Drei Bücher, etliche Versuchsreihen und 5 Sterne-Rezensionen später habe ich meine Erfahrungen in diesem Guide zusammengetragen:

  • Die unverzichtbaren Basics
  • Wie du die richtigen Businesspartner findest – z.B. Lektoren, Testleser und Coverdesigner
  • Entscheidungshilfen, wo und wie dein Buch veröffentlicht wird
  • Der Weg in die Sichtbarkeit
  • Marketing Tools, die sich lohnen
  • Interviews inkl. persönlicher Tipps mit den Bestsellerautorinnen Poppy J. Anderson und A.D. Wilk sowie der Erfolgsbloggerin Juliette von Recensio Online
  • Links zu allen relevanten Plattformen

Jeden Schritt dieses Ratgebers bin ich selber gegangen. Alle Programme und Tools, die ich dabei ausprobierte, stelle ich dir leicht verständlich und ohne Fachjargon vor. Der Guide soll dir helfen, den Shortcut durch den Dschungel zu nehmen, damit du dich auf das konzentrieren kannst, was du liebst: Schreiben!

Also, schnalle dir den Rucksack auf, fülle deine Trinkflasche und folge mir in den Dschungel.

wp-1593439857680942086483.jpg

Meinung:

Ich muss gestehen, und das beeinflusst nicht meine Meinung(!), dass ich immer noch ein bisschen Träne im Augenwinkel hängen habe, von dem Moment, als ich meinen Blog in den angehängten Links sichtete. Wie so oft überflog ich den Teil nur und bei den Bloggern hielt ich inne. Nicht weil ich mich suchte, eher aus Neugierde, denn neue Kollegen sind ja immer interessant. Ach, ich bin so gerührt, wirklich. Ich hätte alles erwartet, aber das nicht.

Nun aber mal zu den Fakten. Und für alle, die inzwischen vielleicht Angst und bange sind: Nein, ich werde kein Buch veröffentlichen. Ich bin einfach nur super interessiert und der Ausflug gefiel mir sehr gut. Tipps zum Schreiben als solches werden weniger mit gegeben, sondern hauptsächlich für den Teil danach – Lektorat, Korrektorat, Testleser etc. Die Tipps zum Schreiben selbst, finde ich, sollte man auch so wissen, wie beispielsweise die Verwendung von Ausrufezeichen – den Teil hab ich persönlich sehr gefeiert.

Die Art, wie der Ratgeber verfasst ist, gefällt mir besonders gut. Die Autorin spricht den Leser direkt an, wodurch sie das Gefühl vermittelt, dass man gemeinsam mit ihr gerade dabei ist, sein eigenes Buch in die Welt zu entlassen. Irgendwie vermittelte dies Sicherheit. Sehr spannend fand ich die verschiedenen Möglichkeiten ein Buch zu veröffentlichen. Klar, einiges bekommt man mit und auch Plattformen wie Amazon, BoD, ePubli oder Nova MD sind inzwischen für den einen oder anderen ein Begriff, aber bisher hatte ich mich nie mit den Möglichkeiten und den dazugehörigen Hintergründen im Detail auseinander gesetzt. Was mir hier gefiel, dass es nicht in eine Abhandlung ausgeartet ist, sondern die wichtigsten Dinge zusammen getragen wurden – zumindest empfand ich es so. Auch das Kapitel über Marketing. Mir war ehrlich gesagt nie klar, wie das bei Facebook und Co. funktioniert und man quasi pro Klick bezahlt.

Ihr seht, auch ein Buch, dass für Nicht-Autoren mit unstillbarer Neugier sehr interessant sein kann. Durch die lockere Art von Christine fliegt man förmlich durch die Seiten. Ein Highlight ist es natürlich, wenn man die Autorin schon einmal getroffen hat und es sich bildlich vorstellen kann, wie sie berichtet. Besonders auf der Leipziger Buchmesse, haben wir uns auch schon über Themen wie Cover und Marketing unterhalten, weshalb diverse Anekdoten im Buch doppelt interessant waren.

Fazit:

So, da ich ja aber nicht möchte, dass mein Beitrag zu dem Buch bald so lang wird wie das Buch selbst, bleibt mir eigentlich nur zu sagen, dass ich es wirklich sehr empfehlen kann, auch für nicht Schreiberlingen, weil es super spannend ist auch mal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Das Buch ist definitiv kein langweiliger Ratgeber, sondern unterhaltsam, lehrreich und auf das Wesentliche beschränkt.


Der Schluss:
Autor: Christine Heimannsberg
Verlag: SP
Preis: 4,69 €
Seiten: 156
ISBN: 978-3-431-04111-8
weitere Formate: Taschenbuch (derzeit nur auf Amazon, wird es aber auch anderweitig geben.)

Ein Kommentar zu „„Welcome to the Jungle“ von Christine Heimannsberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s