„Shadowscent – Die Blume der Finsternis“ von P. M. Freestone

Klappentext:

Im Kaiserreich Aramtesch haben Düfte Macht – und diejenigen, die sie beherrschen!

Ausgerechnet am Blütenmond passiert in den geheimen Gärten der Hüterin der Düfte die Katastrophe: Der Kronprinz, der gerade erst angereist war, liegt vergiftet am Boden. Rakel, der armen Dienerin mit einem besonderen Talent für Düfte, und Ash, dem Leibwächter des Prinzen, fällt die eigentlich unlösbare Aufgabe zu, das rettende Gegenmittel zu finden. Dafür müssen die beiden kryptische Geheimnisse aus uralten Zeiten entschlüsseln und ihre eigenen verborgenen Wahrheiten erkennen …

wp-15820493932271426954740.jpg

Meinung:

Hier muss ich gestehen, dass ich das Buch nach der Hälfte gar nicht mehr angerührt habe und nur noch das Hörbuch beendet habe. Selbst das war ein Akt der Überwindung. Entweder war es für mich der absolut falsche Zeitpunkt oder einfach nur das falsche Buch. Gefühlt hatte ich beim Lesen und Hören mehr das Bedürfnis mich eher dem Haushalt als dem Buch zu widmen. Es hat mich absolut nicht abgeholt. Zuerst dachte ich, dass es vielleicht an der neuen Welt läge und ich einfach die Charaktere besser kennenlernen muss, aber selbst das half nichts.

Die Idee dahinter fand ich richtig gut, auch die Welt war schön gestaltet und mit viel Liebe zum Detail. Die Autorin hat hier Können an den Tag gelegt, da sie scheinbar an alles gedacht hat. Von der Sprache, über die Kultur sowie gesellschaftliche Gepflogenheiten und die Politik des Kaiserreichs. Selbst das Ende fand ich sehr gelungen, da es wirklich eine gelungene Auflösung beinhaltet. Den Cliffhanger fand ich persönlich jetzt nicht so schrecklich, was aber auch einfach daran liegen kann, dass ich einfach nur froh war, dass ich das Buch endlich beendet habe.

Es tut mir schon fast leid, dass ich dem Buch nichts abgewinnen konnte, aber es hat mich schlichtweg die meiste Zeit gelangweilt. Es lag auf jeden Fall nicht an dem Schreibstil, denn dieser war schön und angenehm zu lesen. Auch die Vertonung war sehr gelungen, wenngleich die Sprecherin manchmal hätte besser sein können, aber alles in allem war es schön zu hören.

Fazit:

Eine richtig gut gestaltete Welt, eine interessante Geschichte, aber mich hat sie leider mehr gelangweilt als wirklich abgeholt.


Der Schluss:
Autor: P. M. Freestone
Verlag: Dragonfly / Harper Collins
Preis: 13,99 €
Seiten: 496
ISBN: 9783748850113
weitere Formate: Hardcover; Als Hörbuch bei Lübbe Audio

Die Reihe:
Band 1: Die Blume der Finsternis
Band 2: ?

Ein Kommentar zu „„Shadowscent – Die Blume der Finsternis“ von P. M. Freestone

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s