„Wyvern – Die Sehnsucht einer Träumenden“ von Veronika Serwotka

Release des Tages!


Klappentext:

Cynthia van Cohen ist die jüngste Jägerin aller Zeiten. Als Gnadenbringerin des berühmten Verbundes Córas Fiach hilft sie, die Steppenstadt Canthar vor den Wyvern zu beschützen. Seit Jahrhunderten wagen die geflügelten Echsen gemeinsam mit ihren Reitern immer wieder blutige Vorstöße und töteten auch Khaled van Eyrans Familie.

Die beiden werden bald schon durch ein zartes Band der Verletzlichkeit voneinander angezogen. Doch während Khaled an seinen Rachegedanken festhält, wird in Cynthia die Frage lauter, ob ein Frieden mit den Reitern wirklich nur im Traum möglich ist…

73504797_2433929456824033_6114281606833242112_n

Meinung:

Nachdem ich das Buch gefühlt vor hundert Jahren – okay, es war vielleicht ein viertel Jahr – gelesen habe, musste ich jetzt wirklich meine Aufzeichnungen raus kramen und stelle fest, dass ich die Autorin erneut für das Ende des Buches lynchen möchte, auch wenn es sein musste. So viel vorab.

Dieses Buch war meine erste Begegnung mit der Autorin und den Wyvern, zumindest im Buchformat. Von daher fand ich es angebracht, die Bücher gleich in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Sehr gut gefielen mir die Erklärungen direkt zu Anfang, in denen der Leser erfährt wie die Welt bzw. die Gruppe der Jäger usw. eigentlich aufgebaut ist. Außerdem gab es ein Glossar am Ende des Buches, welches man auch direkt zu Anfang überfliegen kann ohne sich selbst zu spoilern. Das finde ich immer sehr gut, da ich mir diese gerne schon vor dem Lesen anschaue um ewiges hin- und her blättern zu vermeiden.

Die gezeichnete Welt gefiel mir richtig gut, mitunter einer der Gründe weshalb ich unglaublich gerne weiterlesen möchte. Es gibt höchst interessante Tierarten, gefährliche und ungefährliche. Die Weiten der Wüste. Ach, ich würde zu gern auf dem Rücken eines Wyvern die Welt erkunden. Auch hier war ich sehr überrascht über die Entwicklungen in der Geschichte. Doch hierzu möchte ich den Neulingen nicht zu viel verraten. Das ich am Ende am liebsten geweint hätte, muss ich wohl nicht mehr erwähnen, oder?

Der angenehme und bildgewaltige Schreibstil von Veronika Serwotka hat das Lesevergnügen dann endgültig abgerundet. Zwar fand ich den Anfang etwas zäh, aber ich glaube das war einfach der Tatsache geschuldet, dass man hier erst einmal in das Land, die Sitten und was eben dazu gehört, eingeführt wird sowie ein Gefühl für die Charaktere bekommt. Ich hoffe sehr die eine oder andere in den kommenden Büchern wieder zu treffen, wie beispielsweise den Schamanen. Leute, ich hatte Kopfkino vom feinsten. Er hat mich so unglaublich an die Merlin aus „Die Hexe und der Zauberer“ erinnert. Auch verschiedene emotionale Szenen fand ich sehr gut gelöst, ohne dieses unnötige Drama, das manche Autoren kreieren.

Ihr merkt schon, ich komme gar nicht aus dem Schwärmen raus. Wie gesagt, ich fand das Buch einfach sehr gelungen. Man sollte jetzt vielleicht nicht mords Action oder dauer-gespannten Spannungsbogen erwarten, aber das ist ja auch nicht immer zwingend notwendig, denn man kann auch anders den Leser an der Stange halten. Zudem kann ich dieses Buch auch Lesern empfehlen, die mehr auf eine nebensächliche Liebesgeschichte stehen. Zwar handelt vieles von Freundschaft und auch Liebe gibt es, aber ersteres spielt eine wesentlich wichtigere Rolle. Die Werte und den Umgang mit Freundschaft, die beschrieben werden finde ich gut vermittelt; auch wenn es eigentlich selbstverständlich sein sollte, war es eine gute Auffrischung, denn wie oft verliert man im Alltag mal das Wesentliche aus dem Blick?!

Fazit:

Ein sehr gelungenes Prequel, welches mir einen schönen Einblick in die Welt der Wyvern bot und einen Vorgeschmack auf die Trilogie gab.


Der Schluss:
Autor: Veronika Serwotka
Verlag: Eisermann Verlag
Preis: wird ergänzt
Seiten: wird ergänzt
ISBN: wird ergänzt
weitere Formate: wird ergänzt

Die Reihe:
Band 0: Die Sehnsucht einer Träumenden
Band 1: Das Sterben des Jägers
Band 2: Die Leidenschaft des Reiters
Band 3: Die Ohnmacht des Barden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s