Lesemonat April 2019

Geschwätz

Tarra! Also die 10 Bücher habe ich zwar nicht geschafft, aber fast! Eigentlich habe ich mich sogar selbst verar***, denn ich habe zwar zwei Bücher mehr gelesen als im Vormonat, aber nur 300 Seiten mehr. Des Weiteren habe ich mir jetzt eine neue Taktik für meinen SUB überlegt. Ha! Ich höre ja auch sehr gerne Bücher und dieser SUB ist dann doch eher überschaubar. So kam mir die Idee, dass ich doch erst mal beginnen könnte die ungelesen Bücher zu hören. Gesagt, getan und es funktioniert. Wie ich das ganze dann in die Statistik verarbeite weiß ich noch nicht, da Hörbücher bei mir ja bisher nicht gezählt wurden, aber da findet sich auch noch ein Weg.

Der April war auf jeden Fall extrem spannend, denn ich hatte noch vor Ostern die Hausübergabe – endlich! – und somit kehrt an dieser Front endlich Ruhe ein. Nun warte ich gemütlich darauf, dass mich die Maklerfirma verklagt.
Außerdem haben wir unser Auto zurück. Nun wäre es noch schön, wenn wir bis zum Urlaub – in etwa 20 Tagen – noch ein Fahrwerk bekämen. Schauen wir mal ob das klappt.

Neuzugänge

Die hielten sich im April echt in Grenzen. Ganze 12 Neuzugängen, und davon habe ich einen schon im Jahr 2017 gelesen. Dabei handelt es sich um den ersten Band der Jubiläumsausgabe von „Eragon“, den ich von einer Freundin zu Ostern bekam. Da hab ich mich gefreut wie ein Schnitzel und freue mich auch heute noch. Somit waren es eigentlich sogar nur 11 Neuzugänge. #Schönredenkannich!

Gelesen

  1. Korsische Gezeiten“ von Vitu Falconi: Ein atmosphärischer Korsika Krimi, der meine Vorfreude auf den bevorstehenden Urlaub nur noch mehr angefeuert hat.
  2. Das verliebte ich“ von Matthias Petz: Interessante Kurzgeschichte über die menschliche Psyche und was passiert wenn diese Erkrankt.
  3. Zwillingsblut – Die Magie der Elben“ von Hendrik Lambertus: Wie schon Band 1 ein absolutes Fantasy Highlight mit überragendem Worldbuilding und interessanten Wesen sowie Charakteren.
  4. Wenn du das hier liest“ von Mary Adkins: Ein super unterhaltsamer Liebesroman, der mich trotz der eher traurigen Thematik mehr als einmal zum Lachen brachte.
  5. Der Sommermörder“ von Nicci French: Fesselnder Psychothriller mit subtiler Spannung. Ganz klare Empfehlung.
  6. Nur wenn ich lebe“ von Terri Blackstock: Abschlussband einer christlichen Thriller-Trilogie. Sehr gelungen, absolut rund und passend.
  7. „Drachenreif“ von Conan Reed: Gewaltfreier Fantasyroman für Kinder ab 10 Jahren, aber auch sehr gut für große Kinder (wie mich) geeignet. Tolle Charaktere, tolle Geschichte und einfach gut gelungen. (Rezension folgt am 08.05.2019)
  8. „Schattenschrei“ von Axel Erik Sund: Endlich haben wir die Reihe durch…. (Rezension folgt am 05.05.2019)

Der Lesemonat Mai wird dann vermutlich erst nach dem Urlaub online gehen. Also auch noch genug Zeit für mich, mir Gedanken zu machen, wie ich das mit den Hörbüchern gestalte. Vermutlich wird es einfach eine neue Rubrik.

Der Monat in Zahlen
8 Bücher gelesen
2.742 Seiten
12 Neuzugänge
364 auf dem SUB

Bis dahin, cheerio und schöne Lesestunden!

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Lesemonat April 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s