Lesemonat Januar 2019

Neues Jahr, neues Glück!

Nicht nur, dass ich es mal wieder schaffe einen Lesemonat zu tippen, nein, diesen Monat hatte der Blog auch noch Geburtstag! Ist das zu fassen? Schon ein Jahr vorbei? Ich kann es auf jeden Fall nicht fassen, oder kaum. Da der Geburtstag nun auch schon recht nah am Ende des Monats lag, dachte ich es sei sinnvoll die beiden Dinge einfach zusammen zu packen, denn eigentlich gibt es zum Geburtstag gar nicht so viel mehr zu sagen als ich es nicht schon im Jahresrückblick getan hätte.  Im Januar hatte ich dann noch ein kleines Zwischen-Highlight, denn ich wurde gefragt ob ich Interesse hätte „Der Atlas der besonderen Kinder“ vorab zu lesen. Das ich nicht lauthals gequietscht habe war auch schon alles. So zog ich direkt los und besorgte mir Band 3, den ich sowieso lesen wollte.

Da kämen wir auch schon zu nächsten Baustelle. Mein SUB!
Ehrlich, ich bekomme es nicht auf die Reihe. Ich freute mich ja schon riesig, dass ich bis zum ca. 10ten etwa 3 Bücher gelesen hatte und nur einen Neuzugang verzeichnete. Zudem hatte ich meine eBook Sammlung der letzten 7 Jahren ausgemistet – das verflixte 7te haben dann über 50 Bücher nicht überlebt. Stolz verkündete ich zwischendurch sogar, das mein SUB auf läppische 320 Bücher geschrumpft sei. Bäm!

Dann gewann ich ganz zufällig bei Hugendubel „Die Krone der Dunkelheit“ von Laura Kneidel. Aufgrund eines verlorenen Wanderbuchs (oder -buches? Hm. Ich hasse es.), forderte ich noch „Nanos“ von Timo Leibig über Tauschticket an. Wie bereits erwähnt „musste“ ich mir noch „Die Bibliothek der besonderen Kinder“ kaufen. Stolperte bei Netgalley über „Roman Quest – Flucht aus Rom“ von Caroline Law und zu guter Letzt trudelte dann auch noch das an Weihnachten angefragte Buch „Die Gabel, die Hexe und der Wurm“ von Christopher Paolini ein. Das ganze binnen der darauf folgenden 8 Tage.  Zuletzt erhielt ich dann von Romy, mit der ich getauscht hatte, die Bücher zwei und drei der Victoria Bergmann Reihe für die Lesegruppe sowie die „True Blood“ Reihe von einer guten Freundin und „Vollendet – Die Flucht“ als Gewinn aus dem Fischer Leseclub. Ihr hört mich schwer seufzen? Nein? Gut. Weil ändern kann ich es jetzt auch nicht mehr und hey, ich will die Bücher ja auch wirklich lesen.

Kommen wir zu den erfreulicheren Dingen, denn neben meiner Aufräum-Aktion auf dem eReader, habe ich direkt noch zwei zusätzliche Challenges gefunden, die mir große Freude bereiten dürften. Bereits im vergangenen Jahr habe ich etliche Bücher aus dem Hause Lübbe vorgestellt und hierzu direkt was passendes bei der lieben Elchi gefunden – also gleich mal angemeldet. Dazu kam dann noch die Knaur Challenge bei Books and Family. Da mein schon allein mein SUB Material für mindestens 3/4 der Challenge her gibt (ohne die zwei neuen Ransom Riggs Bücher), dürfte auch das ein leichtes sein – sofern nicht wieder tausend tolle Neuerscheinungen dazwischen kommen. Bei Lübbe könnte ich locker über’s Ziel hinaus schießen.
Außerdem werde ich wieder bei der Debütautoren Aktion auf Lovelybooks mit machen, denn diese hat mir im vergangen Jahr viel Freude bereitet und auch dem einen oder anderen Autor*in näher gebracht. Falls ihr euch einen Überblick über die jeweiligen Challenges machen wollt, was ich gerade gelesen habe oder wie auch immer, dann könnt ihr darauf über die extra erstellte Seite zugreifen – siehe oben in der Menüleiste.

Natürlich habe ich auch ein paar Bücher gelesen in diesem Monat.
Da ich meine Rezensionen zwischenzeitlich auch zu festen Terminen veröffentliche (Mittwochs und Sonntags), sind diese im Januar teilweise noch von Büchern aus dem Dezember. So ist es jedoch einfacher, gerade wenn ich mal im Urlaub bin oder einfach in einer Woche lieber lese als schreibe. Darum eine kurze Zusammenfassung der gelesenen Bücher!

  1. Dein perfektes Leben“ von Emma Curtis: Tolles Setting, interessante Charaktere, vielleicht stellenweise etwas mehr Drama als Thriller – lesenswert!
  2. Die zweite Schwester“ von Clair Kendal: Interessante Geschichte, tolle Wendungen, subtile Spannung – originell.
  3. Die Todesfee der Grindlay Street“ von Oscar de Muriel: Charaktere zum Verlieben, schlechtes Wetter, interessante Infos zum früheren Theater – ich liebe die Beiden!
  4. Drei Meter unter Null“ von Marina Heib: Interessanter Schreibstil, konsequent übertrieben, Titel ohne Sinn – kann man lesen.
  5. Die Gabel, die Hexe und der Wurm“ von Christopher Paolini: Eragon! ;)
  6. „Doggerland“ von Maira Adolfsson: Gelungenes Debüt, subtile Spannung, Fortsetzung erwünscht! (Rezi folgt am Sonntag, dem 03.02.2019)
  7. „Wie sagt man eigentlich: Ich liebe dich“ von Michael Engler: Wundervolle Illustrationen begleitet von einer Herz erwärmenden Geschichte. (Rezi folgt Anfang Februar – ich muss dieses WUNDERVOLLE Buch erst mal in Szene setzen.)
  8. „Roman Quest – Flucht aus Rom“ von Caroline Lawrence: Tolles Kinderbuch mit Lernfaktor. (Rezi folgt aufgrund Sperrfrist im Februar!)

Ach ja, ich habe mich jetzt tatsächlich dran gewagt und für den Januar eine Liste gemacht welche Bücher ich lesen möchte (oder „muss“, weil Reziexemplare) und ich bin sehr positiv überrascht, dass es echt gut geklappt hat! Wohl habe ich jetzt ein Buch von der Liste nicht gelesen, aber dafür ein anderes. Oft ist es bei mir so, dass ich mir Bücher notiere, auf die ich dann letzten Endes gar keine Lust habe, doch dieses Mal hat es wirklich funktioniert. Das probiere ich im kommenden Monat doch glatt erneut!

Alle, die jetzt sehnsüchtig auf ein Gewinnspiel anlässlich des Blog-Geburtstags warten: Nö, gibt es nicht! Ihr wolltet im Dezember nicht mit machen, dann brauche ich mir auch nicht die Arbeit machen mir was auszudenken, oder ähnliches. Ätsch!

Da mein Wunschzettel wöchentlich um etwa 5 Bücher wächst, werde ich euch auch hier nicht viel dazu sagen. Nur so viel dazu: Ich bin in die Leseprobe der Spiegelreisenden absolut verliebt!

Weil es so schön ist, gibt es den Monat jetzt noch mal in Zahlen:
8 Bücher gelesen
2.979 Seiten
23 Neuzugänge
337 auf dem SUB

Bis dahin, cheerio und schöne Lesestunden!

Werbung

Ein Kommentar zu „Lesemonat Januar 2019

  1. Happy Birthday ♥
    Willkommen bei den 1-Jährigen!! :D

    Ach und dafür…
    „Alle, die jetzt sehnsüchtig auf ein Gewinnspiel anlässlich des Blog-Geburtstags warten: Nö, gibt es nicht! Ihr wolltet im Dezember nicht mit machen, dann brauche ich mir auch nicht die Arbeit machen mir was auszudenken, oder ähnliches. Ätsch!“
    feiere ich dich gerade mal wieder extrem! :D

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s