Mein Lesemonat: April 2018

Wieder ein Monat vorüber.

Ein persönliches Highlight in diesem Monat? Ganz ehrlich? Ich wusste,  dass ich hier was schreiben wollte….und genau DAS habe ich vergessen.

Doch ich habe noch eine „Kleinigkeit“ in petto! Wie vielleicht schon so manch einer gesehen hat, darf ich an einer Blogtour teilnehmen und die Charaktere zu dem Buch „Wünsch dir was: Der erste Wächter“ von Kirsten Storm vorstellen. Ich freue mich wie Bolle und bin super gespannt ob – vor allem der Autorin – der Beitrag gefällt. Meinen Sonntag Mittag habe ich auf jeden Fall mal damit verbracht alles mögliche zusammen zu schreiben.

Super schön war auch die Wichtelaktion von Lovelybooks zu Ostern. Mein Wichtelkind war gleichzeitig meine Wichtelmama. Oder war meine Wichtelmama eigentlich mein Wichtelkind?! Wie man es dreht oder wendet: Es war klasse! Sie war wohl etwas verrückt, weil sie mir 5(!) Bücher ins Paket gelegt hat, aber das haben Berliner so an sich, hab ich gehört. Liebenswert verrückt, versteht sich! Zudem waren zwei Bücher dabei, die NICHT von meiner Wunschliste sind und das finde ich richtig toll. Auf diese bin ich auch schon mega gespannt.

Ah, und ich habe meinen ersten Manga hier rezensiert. Der ist übrigens in keiner Wertung enthalten.

Im April habe ich 9 Bücher gelesen. Mein SUB ist jedoch etwas gewachsen.  (Na, wer kennt den Satz noch vom Vormonat?) Auf etwa 286 Bücher. Dieses Mal mit den Wichtelbüchern. Außerdem hat mich eine Wanderpaket erreicht. Hier durften drei Bücher ausziehen und drei „Neue“ kamen hinzu. Ferner war ich dann leider auch die Post für’s Geschäft wegbringen – ist natürlich der einzige Briefkasten weit und breit, auf der Strecke von den knapp 20 KM- und der befindet sich am öffentlichen Bücherregal. Der absolut Einzige! Ich schwöre!

Ich muss ja fast gestehen, dass ich diesen Monat gar keine große Lust habe, über die gelesenen Bücher zu schreiben.
Warum?
Weil!
Also gibt es heute „Lesemonat für Faule!“ – 5 Fakten zu jedem Buch! Dann mal los!

1. „Ich töte dich“ von Brenda Novak ♥♥½

  • Klasse Grundidee!
  • Zu viel sich wiederholendes Blabla.
  • Seltsame Mischung aus Lovestory und Thriller.
  • Sehr angenehm zu lesen.
  • Psychopaten haben ihren Job gut gemacht!

15225974612761023281684.jpg

2. „Dumplin'“ von Julie Murphy ♥♥♥♥

  • Schön zu lesen.
  • Man sollte NIE vergessen, dass es sich um Teenies handelt.
  • Kontrast der Charaktere wirkt mitunter etwas unglaubwürdig.
  • Wertvolle Lektüre über die Definition von Schönheit und/ oder Freundschaft.
  • Es sollte auf jeden Fall zu Ende gelesen werden.

15233592628991145950281.jpg

3. „Feiy – Im Licht des Mondes“ von Juliane Maibach ♥♥♥♥

  • Märchenhaft.
  • Wirft das Standardbild von Feen über den Haufen.
  • Lustige Dialoge.
  • Angenehmer Actionanteil.
  • Teil 1 einer Reihe.

4. „Am Abrund lässt man gern den Vortritt“ von Jörg Maurer ♥♥♥♥♥

  • Jubiläumbsband – 10ter Band einer Reihe.
  • Unglaublich ansprechende Charaktere.
  • Tolle Geschichte mit interessantem Verlauf sowie Wendungen.
  • Schöne Aufmachung des jeweiligen Kapitelbeginns.
  • Sehr angenehm und schön zu lesen.

1524044560515556809524.jpg

5. „Aura 1“ von Clara Benedict ♥♥♥♥

  • Unterhaltsames sowie humorvolles Jugendbuch.
  • Hat mich an den Manga/ Anime „ElfenLied“ erinnert, obwohl es keine Ähnlichkeit miteinander hat.
  • Schöne und authentische Charaktere.
  • Abruptes Ende.
  • Teil 1 einer Reihe

6. „Nur wenn ich fliehe“ von Terri Blackstock ♥♥♥♥

  • Fesselnder Spannungsroman.
  • Man lernt, was man beachten sollte, wenn man einmal auf der Flucht ist.
  • Schöne Charaktere – sie bleiben sich selbst treu.
  • Teil 1 einer Reihe.
  • Aus zwei verschiedenen Sichten geschrieben.

1524044132461738997729.jpg

7. „Blumen des Todes“ von Douglas Lindsay ♥♥½

  • Teil 2 einer Reihe.
  • Toller Fall mit etwaigem religiösen Hintergrund.
  • Zu viel Weichzeichner bei der Entwicklung von so manchem Charakter.
  • Nette Lektüre für Zwischendurch.
  • Schroffe Dialoge.

8. „Das Mädchen im Eis“ von Robert Bryndza ♥♥♥½

  • Teil 1 einer Reihe.
  • Super gelungener Krimi mit toller Handlung.
  • Übertreibung bei der Charaktere Gestaltung.
  • Schön zu lesen.
  • Zeigt auf, wie sehr Geld doch die Welt regiert.

15246540114851593723439.jpg

9. „Wünsch dir was: Misaya“ von Kirsten Storm ♥♥♥♥♥

  • Teil 2 einer Reihe.
  • Tolle Charaktere.
  • Humorvoller Schreibstil.
  • Macht süchtig nach mehr!
  • Warte auf den dritten Teil.

Das war der Lesemonat April 2018. 

Der Monat in Zahlen:

3.475 Seiten gelesen
9 Bücher gelesen
2 Bücher angefangen
286 Bücher ungelesen
zu viele Neuzugänge

Was ich vom Mai erwarte? 

Noch mehr neue Bücher, denn Ende Mai habe ich Geburtstag und meine Buchfreundin hat mir schon angekündigt, dass sie vor einiger Zeit im Shoppingwahn war. (Ohje, ohje….)
Ansonsten erwarte ich nicht viel. Ende Mai geht es auf die „Abenteuer Allrad“. Dann steht noch ein Krankhausbesuch eines Familienmitglieds bevor und einige tolle Feiertage. Die Autosuche geht weiter. Der Urlaub liegt in unbekannter Ferne. Also lasse ich mich einfach mal vom Mai überraschen.

Was steht denn bei euch so schönes an? :)

Cheerio! Man liest sich.

2 Kommentare zu „Mein Lesemonat: April 2018

  1. Mir gefällt dein „Lesemonat für Faule“.
    So kurz und knapp das Wichtigste auf den Punkt gebracht ist für mich tausendmal interessanter als die überausführlichen Rückblicke, die schon fast an Rezensionen grenzen. :-D
    Und hey, bei Buch neun hast du sogar sechs Fakten genannt – also doch gar nicht so faul! ;-)

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s